An Alle Welt…


Liebe ist doch schon echt was beschissenes. Findet Ihr nicht auch? So eine rotze, die man nicht selber beeinflussen kann. Und was bringt sie einem? Oft doch nur Schmerz, Kummer, Truebsal und Niedergeschlagenheit. Was fuer Rezepte gibt es gegen die Liebe? Man kann versuchen sich ein Feindbild diesbezeglich aufzubauen, aber das klappt nicht immer. Man kann versuchen sich abzulenken, aber auch das klappt meist nicht. Also bleibt doch oft nur uebrig sich mit seinem Schicksal abzufinden und auf bessere Zeiten zu hoffen, davon zu Traeumen. Viele Menschen koennen einem viele Ratschlaege geben, und es ist immer nur gut gemeint. Aber helfen tut es nicht wirklich, dass wissen die auch. Wenn man selber in einer solchen Situation steckt, hilft das nicht.

Wer nicht warten kann, kann nix„. Das Zitat ist zwar aus einer Skatrunde, aber es ist uebertragbar. Manchmal habe ich das Gefuehl ich sei

b00008vdpe03_aa240_sclzzzzzzz_.jpg

Die Zeit wird es zeigen, die Zeit wird es richten. Aber die Zeit kann unvorstellbar lang sein. Der Schmerz in dieser Zeit kann so unvorstellbar gross sein, dass man am liebsten nur noch aus dieser Welt fluechten moechte, irgendwo hin, sei es ins Nirvana…

Anderes Thema, am Mittwoch gehts bei mir los, an alle die es noch nicht wissen. Am Montag werde ich per Post alle Unterlagen bekommen, und dann wuensche ich mir, dass mir da geholfen wird. Vielleicht kann ich dort auch Antworten und Wege zu meinem doch recht akuten Liebesproblem finden. Wege und Mittel damit umzugehen. Aber Traeume, Hoffnungen und Wuensche werden bestehen bleiben, fuer die Zeit danach. Sei es bis an mein Lebensende…