Dies und das zum Wochenanfang

Die letzte Septemberwoche ist angebrochen, und die Tage beginnen wieder mit Licht anmachen und nicht mehr mit dem Gardine aufziehen. Wenn ich aus meinem Fenster gucke sehe ich nicht mehr eine gruene Wand, sondern ein gemisch aus gruen, gelb und roten Blaettern das taeglich seine Farbe aendert. Auch sind bereits vereinzelt Loecher darin. Eichhoernchen und Voegel sammeln die Bucheckern vom Rasen vor meiner Nase auf und auf dem Weg zur Uni liegen die Kastanien auf dem Fahrradweg. Mein Zimmerfenster steht nicht mehr sperrangelweit offen immer wenn ich zuhause bin, und ich waerme mir abends meine Fuesse an der Heizung wenn ich am Schreibtisch sitze. Es wird Herbst.

Nichtsdesdotrotz, es hat ja auch was gutes. Waehrend das lernen im Sommer zu einer regelrechten Folter wurde, wenn draussen 32°C im Schatten waren und ich gezwungen war in Gebaeuden zu sitzen, so faellt diese Entscheidung doch nun erheblich einfacher. Sicherlich, was zu meckern gibts immer, aber ich habe es jetzt nicht mehr direkt vor der Nase wenn ich aus dem Fenster schaue.

Gestern war ich mit Joern und Freunden von Ihm im Stadion. Ein Bild von uns beiden dort is bei der DailyFratze zu finden. Das erste Bild das ich auch in hoher Aufloesung gespeichert hab, weil es so gut geworden ist btw :-) . Wir waren in der AWD-Arena in Hannover und haben das Spiel Hannver 96 vs. Bayer Leverkusen gesehen. Leider hat Hannover 0:3 verloren. Bayer war die bessere Manschaft, bei den 96ern hat es mit der Chancenverwertung nicht wirklich geklappt. Aber einen solchen Batzer haben sie wirklich nicht verdient… Abgesehen davon bin ich immer noch der Ansicht, dass der Fleischer gekauft war.

Schoen war es auch mal zu sehen wohin es den Joern verschlagen hat nach seiner ATW Zeit. Die Wohnung mit Frauke is klein und fein, aber ich kann es vollkommen verstehen, dass er das erste halbe Jahr nach dem verlassen des „ATW-Wohnklos“ sich auf das Leben im Schlafzimmer beschraenkt hat. Ein Bett, ein Schrank, ein Rechner… wofuer braucht man da ein Wohnzimmer, Esszimmer…??

Diese Woche is wieder viel los. Ich muss dringend zusehen, dass ich nen Terminplaner bekommen, das mit meinen Zetteln faengt so langsam an unuebersichtlich zu werden. Am besten brauche ich einen Terminplaner der mich von alleine erinnert, und den ich:

  1. Nicht zumachen kann (somit fallen alle Computerprogramme incl. Groupware raus)
  2. Nicht leergehen lassen kann (somit faellt jegliche Art von PDA raus)
  3. Nicht in eine Kiste packen kann um ihn dort zu vergessen (somit fallen eigentlich auch handgeschrieben Terminkalender aus)

Mein Gedanke ging entweder zu einem riesigen A0 Jahreskalender an der Wand, aber bei dem habe ich das Problem, dass ich den ja nicht mitnehmen kann. Naja, irgendwas wird mir sicherlich schon einfallen.

Noch nicht erwaehnt, aber voll zufrieden bin ich mit meinem neuen Gehilfen. Wir ergaenzen uns gut. Wenn es ihm zu schwer wird nehme ich ihm etwas ab, und damit es ihm nicht langweilig wird variire ich seine Aufgabenlast. Mir hilft es beim Ordnung halten und siehr darueber hinaus auch nett aus finde ich :-)

dsc01404-web.jpg

Welcome on Board my beloved Schuhregal (thx @ Liz)

prego

/me... prego!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.