Schnitzeljagd 2.0

Es bietet koerperliche Betaetigung in Form von Spaziergaengen, macht Spass beim Loesen von Raetseln und finden von Verstecken: die Schnitzeljagd. Seit einiger Zeit gibt es die Schnitzeljagd 2.0, auch Geocaching genannt.

Kurz erklaert: Es versteckt jemand einen Cache, indem sich mind. ein Zettel zum Eintragen befindet, und veroeffentlicht die GPS-Koordinaten anschliessend im Internet. Ziel ist es, dann von anderen diesen Cache zu finden.

Wer mehr darueber erfahren will liest am besten den oben verlinkten Wikipedia Artikel oder guckt sich bei www.geocaching.de oder www.geocaching.com einmal um.

Anja und ich haben den Punkt bereits seit laengerem auf unserer Liste stehen, und ich habe mich in den letzten Tagen mal rangemacht u mich ein bisschen mit dem Thema auseinandergesetzt. Mein Handy, ein Sony Ericsson C702, besitzt ein eingebautes GPS und ist deswegen fuer Dinge wie Geocaching praedestiniert. Als Software habe ich mich fuer vlkGPS entschieden. Da die Homepage zur Zeit nicht erreichbar ist, die Version die ich einsetze an dieser Stelle zum Download: vlkGPS-20080912-0.8.1+svn24.jar

Dann habe mich dann auf geocaching.com angemeldet und mir einige Caches hier fuer Hamburg heruntergeladen, und aufs Handy gepackt. Der Import von *.loc Dateien in vlkGPS funktioniert einwandfrei. Nur einmal hatte ich ein Problem mit Sonderzeichen in der Beschreibung, was sich aber durch ein schnelles editieren der Textdatei beheben lies. Das interne GPS wird erkannt und die Bedienung ist sehr einfach. Toll finde ich, dass es auch keine Karten dazu anzeigt, sondern das man nur seine aktuelle Position, den zurueckgelegten Weg und den Ort des Caches angezeigt bekommt.

Alles in allem eine Supersache, wir haben bereits drei Caches „geloggt“ und es hat trotz des typisch Hamburger Wetters echt superviel Spass gemacht! :-)

prego

/me... prego!

2 thoughts to “Schnitzeljagd 2.0”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.