Schlagwort: bash

  • Bash: Variable mit Default-Value

    Problem: Ich habe ein Bash-Skript, dem möchte ich optional einen Wert mit übergeben. Wenn das nicht der Fall ist soll ein Default-Wert verwendet werden. Lösung: WARN=“${4:-10%}“ Die Variable WARN nimmt den Wert des vierten an das Skript übergebenen Parameters an. Ist dieser leer wird stattdessen „10%“ genommen.

  • #sysadmin Teil 1: Wie man sich auf Linux Systemen verstecken kann

    Hier mal ein paar kleine Dinge zusammengeschrieben wie man sich auf Linux Systemen verstecken kann. Was man als Sysadmin dagegen tun kann gibt es dann in dem nächsten Blogpost Wenn man den Output von den Kommandos lastlog, last oder lastb leeren möchte hilft folgendes: user@host ~ $ >/var/log/lastlog user@host ~ $ >/var/log/wtmp user@host ~ $ […]

  • bash: Mehrere if-Bedingungen hintereinander

    Mein Kollege fragte gerade, und ich habe im git Repository dann das Skript ausgegraben in dem ich es mir mal notiert habe, hier auch noch einmal festgehalten: #!/bin/bash if ([ „$1“ == „foo“ ] || [ „$1“ == „bar“ ]); then echo „foo or bar“ else echo „blafasel“ fi

  • Unix Timestamp vs. Java Timestamp

    Wer als Sysadmin mit Java Entwicklern zu tun hat und beide wie selbstverstaendlich ueber Timstamps reden, dann gibt es doch einen entscheidenen Unterschied. Beide Timestamps geben die Zeit seit dem 01.01.1970 00:00:00h wieder. Unix Timestamps jedoch in Sekunden, Java Timestamps in Millisekunden. Fuer die Praxis: 01.01.2014 00:00:00 als Unix Timestamp: user@host:~$ date -d „2014-01-01 00:00:00“ […]