Othello, der Neger von Venedig

Heute war ich mit Anja und Freunden von Ihr im Jungen Theater und wir haben uns „Othello, der Neger von Venedig“ angeschaut.plakat_othello.jpg

Das Stueck war super, es hat mir total viel Spass gemacht es zu sehen. Die Dialoge waren groesstenteils sehr modern, Shakespeare sehr gut in die Gegenwart geholt. Teilweise so krass, dass ich mit meiner Grossmutter nicht hinein gehen wuerde, aber es heisst ja auch nicht umsonst Junges Theater ;-)

Es gibt viele Dinge ueber die ich jetzt reden koennte, was mir das Stueck vermittelt hat. Ich moechte mich hier auf zwei Dinge beschraenken. Erstens war es einfach schoen. Kultur die Spass macht, die Ihr Geld wert ist, ein gelungener Abend. Alleine deswegen hat es sich gelohnt. Das zweite ist die Frage, was eine unehrliche Beziehung zu mir selber mit mir und meinem Umfeld anstellen kann. Ich habe mich in vielem im uebertragenen Sinne wiedererkannt und es hat mich nachdenklich gestimmt was die Beziehung zu mir selbst angeht.

Wenn Ihr euch etwas gutes tun wollt, dann besucht es einfach :-)

prego

/me... prego!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.