Fratzentreffen 2007 in Koeln

Heute morgen habe ich mich um 09:08h in Goettingen in den Zug gesetzt und bin nach Frankfurt gefahren, wo mich Andre dann abholte und wir in einem recht netten Auto dann nach Koeln gefahren sind. Auf der Fahrt ham wir uns schon gut unterhalten, und es war echt nett. In Koeln dann angekommen haben wir Adastra, Michael und Tina auf dem Bahnhof getroffen, und sind dann gemeinsam auf ein Hochhaus mit dieser Panoramaansicht gegangen. Ein netter Ausblick, aber viel witziger war es, dass waerend die anderen Besucher an den Fenster standen um sich Koeln anzuschaun, wir oben immer nur uns selber fotographierten in Hinblick auf eine gute Fratze :-)

Danach haben wir uns auf dem Weg zum Schokoladenmuseum gemacht, aber wollten vorher noch was essen. Etwas preislich Ansprechendes zu finden war nicht gerade einfach. Abgestiegen sind wir dann in einem chinesen, den ich so schnell nicht vergessen werde. Oh man war das lustig! Die Kellnerin bediente uns in weisser Jogginghose, und die Gaeste vom Nebentisch bekamen „gay duck“. Wir bekamen unser Essen, nur Tina nicht, was sagt die reizende Kellnerin da?? … : „Wir haben Sie vergessen, aber das wollen sie sicher nicht hoeren!“ – *grins* nein, sowas will man auch nicht hoeren.

Nach dem Essen ging es dann gen Schokoladenmuseum. Auch sehr nett wie ich finde. 4â?¬ Eintritt fuer einen Dauerwerbebesuch eines Lindt-Schokolade-Erlebnisshauses. Abgesehen davon fand ich das sehr informativ. Es gab informationen ueber den Anbau von Kakao, ueber alte Maschinen, man konnte bei der Schokoladenproduktion von der Bohne bis zum verpackten Schokostueck zuschaun, oder alte Schokoladenautomaten, Kaufmanslaedeneinrichtungen bzw. alte Werbespots.

Zum Schluss war ich dann – nachdem ich in der letzten Nacht auch nicht gerade ausfuehrlich geschlafen hatte, dank Michas Party, etwa, hm, ich nenne es mal Reizueberflutet, und ausgeknockt… Deswegen bin ich dann relativ spontan relativ schnell zurueck nach Goettingen gefahren, was meinen Geldbeutel mehr strapaziert hat als geplant, aber es war die richtige Entscheidung.

Tja, nun ist es also passiert. Andre, Adastra, Michael und Christina kenne ich nun wirklich persoehnlich. Und die sind wirklich alle nett, sieht nicht nur auf den Bildern so aus ;-) Ich fand das total klasse, es hat mir total viel Spass gemacht, und ich finde das koennen wir auf jeden Fall nochmal wiederholen!! :-)

(Bild von Adastra)

prego

/me... prego!

3 thoughts to “Fratzentreffen 2007 in Koeln”

  1. War ein lustiger/angenehmer und echt nett dich auch mal kennenzulernen! Vielleicht kann ich ja mal nach Goettingen kommen wenn ich mal wieder bei meinen Eltern bin, den weg dahin find ich eh im Schlaf, und dann koennen wir dort ein paar Fratzen schneiden ;)

    Und ich weiss jetzt wieder wie ich dich gefunden hab – ueber http://www.larrythecow.org/universe, welches ich wiederum ueber die tante (http://the-gay-bar.com) gefunden hab, und die habe ich wiederum ueber Michael gefunden ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.