Puppet: Klassen mit Parameteruebergabe in Hiera

Der dritte Teil beschaeft sich damit, wie man pro Node in Hiera eine eigene Konfigurationsdatei anlegen kann sowie mit Klassen denen Parameter uebergeben werden. Er baut auf den beiden vorherigen Hiera-Blogeintraegen (1 und 2) auf. Grundsaetzlich ist vorneweg zu sagen, dass das ganze mit Puppet 3 fuer eigene Module bedeutend einfacher ist, da dort Hiera und vor allem das autolookup bereits integriert ist. In Puppet 2.7 muss man fuer die gleiche Funktionalitaet eine Kruecke bauen, doch dazu spaeter mehr.

Zuerst wird die Hiera Konfiguration erweitert, so das pro Node eine eigene Konfigurationsdatei moeglich ist. Diese sollen unter hieradata/nodes/ liegen und dafuer in der die hiera.yaml die hierarchy Sektion wie folgt erweitern:

:hierarchy:
    - common
    - nodes/%{fqdn}

Danach den neuen Ordner anlegen:

 mkdir /etc/puppet/hieradata/nodes/

In Puppet 2.7 und Puppet 3 gibt es nun Unterschiede. Das haengt mit dem automatischen Parameterlookup zusammen der in Puppet 3 integriert ist, in Puppet 2.7 aber nicht. An der Hiera Konfiguration aendert sich nichts, aber die Module die ich bisher vorgestellt hatte muessen angepasst werden. Damit sich diese unter Puppet 2.7 genauso verhalten wie unter 3, muss man wie in der verlinkten Dokumentation die Parameter mit einer Hiera-Suche und Defaultparametern modifizieren.

Wie die Anpassung geht und wie man die das ganze in Hiera abbildet moechte ich im folgenden Anhand des apt-Moduls, das ich im Blogeintrag Puppet: ein Modul mit Template, Variablen und Bedingung (/etc/apt/sources.list) vorgestellt habe., zeigen.

Die init.pp wurde wie folgt geaendert:

class apt (
  $mirror  = hiera('apt::mirror', 'http://ftp.de.debian.org'),
  $release = hiera('apt::release', 'wheezy'),
  $source  = hiera('apt::source', false),
  ) {
 
  file { '/etc/apt/sources.list':
    ensure  => 'present',
    owner   => 'root',
    group   => 'root',
    mode    => '0644',
    content => template('apt/sources.list.erb'),
    }
}

Das Modul hatte ich wie folgt im Node eingebunden:

node 'client02.example.org' inherits default {
  class { 'apt':
    mirror => 'http://debianmirror.example.org/pub/linux/debian/debian/',
    source => true
  }
}

Die Einbindung erfolgt nun ueber die Datei hieradata/nodes/client02.example.org.yaml:

---
classes: apt
apt::mirror: http://debianmirror.example.org/pub/linux/debian/debian/
apt::source: true

Danach kann die komplette Nodekonfiguration aus der site.pp geloescht werden.

prego

/me... prego!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.