Howto: Der eigene Weave Minimal Server / Firefox Sync

Vor 1 1/2 Jahren habe ich den Artikel „Firefox Lesezeichen ueberall – Selfmade!“ geschrieben, wo ich beschrieben habe, wie man mit dem Firefoxplugin Foxmarks bzw. spaeter Xmarks und einem Apache Webserver mit mod_dav enabled seine Lesezeichen auf den eigenen Server synct und so die Kontrolle ueber die Daten behaelt.

Mozilla hat vor einiger Zeit das Weave Projekt gegruendet, dass es spaeter in Sync umbenannt hat. Fuer Firefox 3.5 aufwaerts gibts ein Firefoxplugin, ab der Version 4.0 wird die Funktionalitaet direkt in Firefox enthalten sein. Das Plugin kann Lesezeichen, Passwoerter, Einstellungen, Chronik und offene Tabs an einen Server syncen und so an verschiedenen Standorten verfuegbar machen. Grund genug sich das anzugucken und grund  fuer mich, mich von Xmarks zu verabschieden.

Voraussetzung fuer eine Installation ist, dass man einen eigenen Apacheserver irgendwo laufen hat. Wenn ich das richtig ueberblicke benoetigt man die Module

aptitude install libapache2-mod-php5 php5-sqlite

Anschliessend das weave_minimal.tgz aus diesem Blogeintrag vorletzter Absatz (Mirror) herunterladen und in ein Verzeichnis im DocumentRoot entpacken. Ich persoenlich habe mir eine eigene Subdomain gemacht und in Apache einfach fix einen neuen vhost eingerichtet. Wichtig ist nur, dass man anschliessend in der Apacheconfig einen Alias setzt:

Alias /weave /PATH/TO/DOCUMENTROOT//weave/index.php

Wobei der Pfad entsprechend der lokalen gegebenheiten anzupassen ist. Nun einmal den Apache neustarten damit die Aenderungen uebernommen werden. Als naechstes geht man mit seinem Webbrowser auf die URL: http://MYDOMAIN.TLD/weave/1.0/MYUSERNAME/info/collection wobei MYDOMAIN.TLD natuerlich mit dem eigenen Domainnamen und MYUSERNAME ein Benutzername ist. Bei der Aufforderung sich einzuloggen gibt man einfach eirgendwas ein. Die Authentifizierung schlaegt fehl aber die Datenbank wird erzeugt. Danach geht man auf den Server in das Verzeichnis in dem der entpackte Tarball liegt und legt einen Benutzer an mit dem Befehl:

php5 create_user MYUSERNAME

wobei MYUSERNAME wieder durch den gewuenschten Benutzernamen zu ersetzen ist. Weiter waehlt man sein Passwort und bestaetigt dieses. Nun ist man schon fast am Ziel. Falls noch nicht geschehen das Firefox Sync Plugin installieren und den Browser neustarten.

Wenn man nun Firefox Sync ueber den Assistenten einrichtet waehlt man als erstes aus „I Have a Firefox-Sync Account“. In dem zweiten Fenster sagt man „Eigenen Server verwenden“ und gibt die Server URL mit dem anschliessenden /weave/ ein, z.B. http://MYDOMAIN.TLD/weave/ . Der Benutzername und das Passwort sind die, die man bei dem create_user angelegt hat. Nachdem man diesen Punkt mit „Weiter“ bestaetigt hat, wird man aufgefordert seinen Sync Key einzugeben. Zuerst war ich etwas irritiert, aber es ist _nicht_ das Passwort sondern eine random Zeichenkette die die eigenen Daten auf dem Server dann verschluesselt. Ich habe hier einfach ein alternatives Passwort genommen. Mit „Weiter“ und „Fertigstellen“ Bestaetigen und voila…

prego

/me... prego!

6 thoughts to “Howto: Der eigene Weave Minimal Server / Firefox Sync”

  1. Hallo,

    ich hoffe der Kommentar wird noch gelsen. ;-)
    Ich habe ein kleines Problem beim einrichten des Servers: Installieren wollte ich das ganze auf meinem kleinen „Server“. Ubuntu 10.10, Apache habe ich schon installiert, um Munin zu nutzen, funktioniert auch alles einwandfrei. Ich habe jetzt alle benötigten Packete installiert und in /var/www den Ordner weave erstellt, dann natürlich alle Dateien reingepackt.
    Rufe ich jetzt aber die genannte URL (/weave/1.0/blah/info/collection) auf erhalte ich nur einen 404 Not Found Error. Was ist hier schied gelaufen?

    LG

  2. Nein hatte ich nicht, aber jetzt funktioniert er einwandfrei. :)
    ich habe jetzt auf jedem Rechner im Haus lokale Profile erstellt und die mit den Accounts auf dem Server verbunden, richtig praktisch.

  3. Hey

    hoffe das du mir helfen kannst.

    Also erstmal

    ich benutze Apache2, PHP 5, MYSQl , SLES 11 als VM

    So ich habe den weave server runtergeladen in /srv/www/htdocs/weave_minimal/ alles reingepackt dann noch unter /etc/apache2/httpd.conf
    Alias /weave/ /srv/www/htdocs/weave_minimal/index.php eingefügt
    und dann Dienst restart.

    Wenn ich jetzt versuche die URL aufzurufen steht da Objekt nicht gefunden
    in der Error-Log steht folgendes File does not exist: /srv/www/htdocs/weave_minimal/index.php1.0

    Bitte hilft mir …das soll mein Abschlussprojekt meiner Ausbildung sein

    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.