Command Line, SSH and webproxy

Ich hatte ja gerade erst darueber geschrieben wie man apt hinter einem proxy benutzen kann, hier noch 2-3 Kleinigkeiten hinzugefuegt.

Als erstes ist es gut, auch die env variable http_proxy=““ zu setzen, damit Programme wie w3m funktionieren:

export http_proxy="http://1.2.3.4:8080"

als zweites ist es natuerlich interessant auch per SSH rauszukommen. Zum Glueck gibt es dafuer in den Ubuntu repositories

aptitude install corkscrew

einem „tunnel TCP connections through HTTP proxies“ Programm. Dafuer die folgenden beiden Zeilen in die ~/.ssh/config hinzufuegen

Host *
ProxyCommand /usr/bin/corkscrew 1.2.3.4 8080 %h %p

wenn es eine Fehlermeldung geben sollte wie:

Proxy could not open connnection to example.net: Proxy Error ( The
  specified Secure Sockets Layer (SSL) port is not allowed. ISA Server
  is not configured to allow SSL requests from this port. Most Web
  browsers use port 443 for SSL requests.  )

einfach mal den SSH-Server auch auf Port 443 lauschen lassen (echo „Port 443 >> /etc/ssh/sshd_config; /etc/init.d/sshd restart) und dann auf dem Port verbinden.

prego

/me... prego!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.