Puppet: Informationen des Nodes mit facter auslesen

In heterogenen Setups ist es wichtig das sich die Module und Klassen den nodespezifischen Eigenheiten anpassen. Dafuer koennen in Puppet Informationen aus facter verwendet werden.

Facter is an independent, cross-platform Ruby library designed to gather information on all the nodes you will be managing with Puppet. It is available on all platforms that Puppet is available.

Facter ist auch ein eigenstaendiges Tool. Nach dem Aufruf werden die zur Verfuegung stehenden Informationen ausgegeben.

Ein Anwendungsbeispiel ist mit einem Modul sicherzustellen, dass SSH installiert und der SSH Serverdienst auch laeuft. Auf Debian basierten Systemen heisst der Dienst ’ssh‘, waerend auf RedHat basierten Systemen der Dienst ’sshd‘ heisst. In einem Puppet Modul laesst sich das mit Informationen aus facter wie folgt abbilden:

class ssh_server {
  case $::osfamily {
    Debian: {
      $serviceName = 'ssh'
    }
    RedHat: {
      $serviceName = 'sshd'
    }
  }
 
  service { $serviceName:
    ensure => 'running',
  }

Aber nicht nur in den manifest Dateien kann man auf die Informationen aus facter zurueckgreifen, auch in den Templates stehen diese zur Verfuegung. Eine sinnvolle Modifikation des Templates jail.local.erb das ich in dem fail2ban Modul gezeigt habe ist, die Emails nicht an fail2ban@localhost sondern an fail2ban@FQDN zu verschicken. Dafuer muss die folgende Zeile geaendert werden:

  • alt:
    destemail = fail2ban@localhost
  • neu:
    destemail = fail2ban@<%= fqdn %>

prego

/me... prego!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.