HowTo: Firefox Sync Server from Mozilla self hosted

Ich habe nun schon so einiges ueber einen selbstgehosteten Sync-Service fuer Firefox geschrieben:

  1. Firefox Lesezeichen ueberall – Selfmade!
  2. Howto: Der eigene Weave Minimal Server / Firefox Sync
  3. Update des eigenen Firefox Sync Servers

Nachdem ich seit neustem Besitzer eines Google Nexus 4 bin und gerne Firefox Sync auch unter Android benutzen moechte, war ich gezwungen mein aktuelles Setup zu aktualisieren auf die Originalimplementierung von Mozilla. Vorher wurde mir auf meinem Handy immer von Firefox gesagt, dass diese Version von Sync nicht mehrere Geraete unterstuetzt.

Ich bin auf diese Anleitung gestossen und unter Debian sieht das ganze wie folgt aus:

Installation

Installation von Paketen:

$ aptitude install python-virtualenv sqlite3 mercurial

Einrichten eines Benutzeraccounts:

$ adduser --system --home /opt/ffsync --shell /bin/false --group ffsync

Erstellen der benoetigten Verzeichnisse:

$ su ffsync
$ cd /opt/ffsync
$ mkdir {data,tmp}
$ chmod 775 tmp
$ hg clone https://hg.mozilla.org/services/server-full
$ cd server-full
$ make build

Konfiguration

Editieren und Anpassen der folgenden Konfigurationsdateien:

sync.wsgi

os.environ['PYTHON_EGG_CACHE'] = '/opt/ffsync/tmp/python-eggs'

developement.ini

[handler_syncserver_errors]
args = (‘/opt/ffsync/tmp/sync-error.log’,)

etc/sync.conf

[storage]
sqluri = sqlite:////opt/ffsync/data/sync.db
 
[auth]
sqluri = sqlite:////opt/ffsync/data/sync.db
 
[nodes]
fallback_node = http://sync.example.net/

Ich habe hier nun noch die Rechte fuer den Ordner gesetzt:

$ chown -R ffsync.www-data /opt/ffsync

Apache

Zum Schluss noch Apache einrichten um darueber alles laufen zu lassen. Dafuer:

$ aptitude install libapache2-mod-wsgi

Und einen entsprechenden vhost erstellen:

<VirtualHost *:80>
    ServerName sync.example.net
    ServerAdmin webmaster@example.net
    DocumentRoot /opt/ffsync/server-full
 
    CustomLog /var/log/apache2/ffsync_access.log combined
    ErrorLog /var/log/apache2/ffsync_error.log
 
        Order deny,allow
        Allow from all
 
    WSGIProcessGroup ffsync
    WSGIDaemonProcess ffsync user=ffsync group=ffsync processes=2 threads=25
    WSGIPassAuthorization On
    WSGIScriptAlias / /opt/ffsync/server-full/sync.wsgi
</VirtualHost>

Nach einem Neustart von Apache konnte ich dann das Geraet trennen und anschliessend mich neu mit dem Server verbinden. Achtet auf den Slash am Ende der URL. Es wurde alles automatisch synchronisiert. Auch die Synchronisation mit Firefox auf meinem Android Handy klappte problemlos.

Zum Schluss habe ich noch die Funktion deaktiviert, mit der sich neue Benutzer selbststaendig anmelden koennen. Dafuer in der /opt/ffsync/server-full/etc/sync.conf noch in der auth Sektion die entsprechende Option einkomentieren

[auth]
allow_new_users = false

Danke nochmal an OpenShots an dieser Stelle fuer die Anleitung :-)

prego

/me... prego!

4 thoughts to “HowTo: Firefox Sync Server from Mozilla self hosted”

  1. Hey, tolle Anleitung! Hätte noch zwei Fragen:
    1) Welche Ports müssen für den Sync-Betrieb in der Firewall offen sein? (reicht 80?)
    2) Gibt es eine Möglichkeit, Sync-User gleich Unix-Account (lokale User / LDAP / PAM) zu setzen?

  2. Bei mir funktioniert es nicht:

    gcc -pthread -fno-strict-aliasing -DNDEBUG -g -fwrapv -O2 -Wall -Wstrict-prototypes -fPIC -DHAVE_CONFIG_H -DHAVE_CLOCK_GETTIME=1 -DHAVE_LIBRT=1 -DHAVE_POSIX_MEMALIGN=1 -DHAVE_STRUCT_SYSINFO=1 -DHAVE_STRUCT_SYSINFO_MEM_UNIT=1 -DHAVE_STRUCT_SYSINFO_TOTALRAM=1 -DHAVE_SYSINFO=1 -DHAVE_SYS_SYSINFO_H=1 -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -Iscrypt-1.1.6 -Iscrypt-1.1.6/lib -Iscrypt-1.1.6/lib/scryptenc -Iscrypt-1.1.6/lib/crypto -Iscrypt-1.1.6/lib/util -I/usr/include/python2.6 -c src/scrypt.c -o build/temp.linux-i686-2.6/src/scrypt.o -O2

    src/scrypt.c:27:20: error: Python.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    src/scrypt.c:73: error: expected ‚=‘, ‚,‘, ‚;‘, ‚asm‘ or ‚__attribute__‘ before ‚init_scrypt‘

    src/scrypt.c:74: error: expected ‚=‘, ‚,‘, ‚;‘, ‚asm‘ or ‚__attribute__‘ before ‚PyInit__scrypt‘

    error: command ‚gcc‘ failed with exit status 1

    ValueError: unknown url type: -U/scrypt/

    [fail] [fail]
    make: *** [build] Fehler 1

  3. Moin,
    mir ist grad aufgefallen, dass Du bei der Liste der zu installierenden Pakete oben noch das „python-dev“ vergessen hast. Ohne die klappt das Builden nicht wirklich :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.